Kammerkonzert „Schalom“

Samstag, 7. März 2020, 17.00 Uhr // Bethlehemkirche

Am Vorabend des Beginns der „Woche der Brüderlichkeit“ (8.-15. März) wird zu einem Kammerkonzert eingeladen, das den jüdisch-alttestamentlichen Friedenswunsch „Schalom“ erlebbar macht.
Aufgeführt wird das Streichquartett „Schalom“ des Dresdner Komponisten Rainer Promnitz (*1958), das 1996 zum Gedenken an den Holocaust komponiert und in Dresden uraufgeführt wurde. Der Komponist wirkt als Cellist an der Aufführung mit.
Zum Programm gehört weiterhin das Terzett op. 74 in C-Dur für zwei Violinen und Viola von Antonin Dvořák (1841-1904).

Es musiziert das Streichquartett der Staatsoperette mit Bernhard Geyer-Linsmann (1.Violine), Benedikt Halm (2. Violine), Ulrich Schröder (Viola) und als Gast Rainer Promnitz (Violoncello).

Eintritt frei, Spende für die Unkosten erbeten