Kantorei

Die Kantorei der Versöhnungskirche ist eine der größten und leistungsfähigsten Kantoreien Dresdens, die sowohl im oratorischen Bereich als auch im A-Cappella Gesang zu Hause ist. Zum Repertoire gehören die Oratorien von Bach (Weihnachtsoratorium, Johannespassion, Matthäuspassion), "Messias" von Händel ," Requiem" von Brahms, Suppè, Mozart, oder Herzogenberg, die "Schöpfung" von Haydn, "Stabat Mater" von Dvorak, und A-Cappella Musik von Schütz bis zur Moderne und Pop.

Das Ganze runden jährliche Rüstzeiten und Probenwochenenden ab.

In größeren Abständen reisen wir auch durch die Lande und machen Chorfahrten. Diese Höhepunkte im Chorleben der Kantorei führten uns bereits nach Mecklenburg, Baden-Württemberg, Niedersachsen und ins Münsterland.

Junge Sängerinnen und Sänger sind herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Probe Kantorei

donnerstags 19.30 - 21.15 Uhr im Gemeindesaal der Versöhnungskirche

Kantoreirüstzeit - Probenwochenende: Vorbereitung der „Hohe Messe in h-Moll“
vom Freitag 3. April bis Sonntag 5. April // in Schmiedeberg

Die „Hohe Messe in h-Moll“ gehört zum Großartigsten was Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) geschaffen hat. Die ersten beiden Sätzen „Kyrie“ und „Gloria" entstanden 1733 für die Dresdner Hofkapelle, Bach bewarb sich um den Titel eines sächsischen Hofkompositeurs. Dieser wurde ihm dann erst 1736 zugestanden.

Bach komponierte nur eine „Missa tota“, also eine Messe in der alle fünf Sätze des Ordinariums vertont sind. Wenn gleich die Entstehungs-geschichte der einzelnen Sätzen bis heute nicht ganz zweifelsfrei geklärt werden konnte, ist eines sicher, dass sich in dieser großen Komposition Theologie und Musik verbinden, wie in kaum einem anderen Werk der Weltliteratur.

Die Kantorei widmet, neben der Vorbereitung der Gottesdienstmusik, einen großen Teil der Probenarbeit in diesem Jahr der Erarbeitung dieses Werkes. Jünge und versierte Sänger*innen sind herzlich wilkommen.

Das Werkstück soll am 15. November 2020, 17 Uhr in der Versöhnungskirche erklingen.

Leitung: Margret Leidenberger

Silvesterkonzert: MARIENVESPER 1610 „Vespro della Beata Vergine“ SV 206 von Claudio Monteverdi
Dienstag, 31. Dezember 2019 // 17 Uhr, Versöhnungskirche

Mitwirkende:
Sopran: Isabel Schicketanz, Heidi Maria Taubert
Tenor: Alexander Bischoff, Tobias Mäthger
Bass: Martin Schicketanz, Felix Schwandtke
Instrumenta Musica, Kammerchor der Versöhnungskirche
Leitung: Margret Leidenberger