Tag des Offenen Denkmals 2021

Der Förderverein Versöhnungskirche Dresden-Striesen e.V. lädt ein


13.00, 13.30, 14.00, 14.30 Uhr Turm- u. Glockenführungen

15.00 Uhr  Kirchenführung

17 Uhr  Podiumsgespräch „Die Rekonstruktion der Versöhnungskirche als Gesamtkunstwerk vor 40 Jahren“

Als Zeitzeugen hat der Förderverein zum Gespräch ins Podium eingeladen:

Prof. Dr. Gerhard Glaser, Landeskonservator i.R.
Pfarrer i.R. Andreas Jentsch
Kunsthistoriker Winfried Werner
Architekt Dipl.-Ing. i.R. Helmut Steinhäuser

 

Vor fast 40 Jahren erfolgte die Rekonstruktion des Innenraumes der Versöhnungskirche. Unter den schwierigen Bedingungen des Mangels in der DDR gelang es, die Kirche als Gesamtkunstwerk und bedeutendes Denkmal der Reformarchitektur wiederherzustellen. Durch zielorientierte Zusammenarbeit von Kirchgemeinde, Landeskirche und dem damaligen Staatlichen Institut für Denkmalpflege konnte der verfremdete Zustand der Kirche mit den 1958 weiß übermalten Wandflächen überwunden und die originale Ausmalung des Kirchenschiffs und des Altarraumes sowie die Funktion der alten Kronleuchter wiederhergestellt werden. An diese wichtige Phase in der Geschichte der Versöhnungskirche wollen wir am Tag des Offenen Denkmals in diesem Jahr dankbar erinnern.

Stefan Baier, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Versöhnungskirche