Predigtreihe über „Die sieben Todsünden“

In der Zeit vom 17. Februar bis zum 7. April wird zu einer Predigtreihe über „Die sieben Todsünden“ eingeladen.
In der Tradition der Kirche gelten die Todsünden Zorn, Völlerei, Trägheit, Wollust, Neid, Habgier und Hochmut als besonders schwere Sünden, durch die der Mensch die Gemeinschaft mit Gott willentlich verlässt.
Sie stehen für Triebkräfte des Bösen, die Menschen zu allen Zeiten beherrscht, angetrieben und verführt haben.

Man kann die Todsünden als Wurzeln für Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft verstehen, im Makrokosmos der Welt bis zum Mikrokosmos der eigenen vier Wände. Insofern ist die Auseinandersetzung mit den Todsünden hochaktuell. Die Kirche ist herausgefordert, Antworten zu geben – auch durch die Predigt.

 

  • Predigt über den Zorn
    Pfarrer Dr. Hasse
    Sonntag, 17.2.2019, 9.00 Uhr // Bethlehemkirche
     
  • Predigt über die Völlerei
    Pfarrer i.R. C. Lehmann
    Sonntag, 24.2.2019, 9.30 Uhr // Versöhnungskirche
     
  • Predigt über die Trägheit
    Pfarrerin Arnold
    Sonntag, 3.3.2019, 9.00 Uhr // Bethlehemkirche
     
  • Predigt über die Wollust
    Prädikantin Friebel
    Sonntag, 10.3.2019, 10.30 Uhr // Heilig-Geist-Kirche
     
  • Predigt über den Neid
    Pfarrer Zirkler
    Sonntag, 24.3.2019, 9.30 Uhr // Versöhnungskirche
     
  • Predigt über die Habgier
    Pfarrer Hantsch
    Sonntag, 31.3.2019, 9.30 Uhr // Versöhnungskirche
     
  • Predigt über den Hochmut
    Prof. Evers
    Sonntag, 7.4.2019, 10:30 Uhr // Heilig-Geist-Kirche